Knöchelfrost der Gesellschaft



Back to the Spießer-Roots. Am Arsch. Mein Hass geht raus an alle konfettiwerfenden Heimlich-Bausparer und frauenfeindliche Feministenfotzen. Verzeiht.

Sei Du selbst. Finde Dich selbst. JA! Scheiße ja! Aber oh Wunder - das geht auch leise. Und alleine. Ohne Masse. Einfach so. 
Du bist nicht cool, nur weil Deine Knöchel auch im Winter frieren. Du bist nicht, cool nur weil du dich vegan ernährst und Dein Leben ein Tanz auf dem cleanandhealthy Hashtag ist. Du bist nicht cool, weil du jetzt Latte Macchiato mit Avocado mischst und das flippig und hip, wie Du bist Avolatte nennst. Du bist nicht cool, weil Du Wodka nur mit Mate, Pfeffi aus Kreuzberg und grundsätzlich noch am besten gar nicht trinkst. Du bist nicht cool, weil Du lieber kiffst. Du bist nicht cool, weil Du alle anderen Drogen ausprobierst und die Welt retten willst. 
Dein Jutebeutel stinkt. Dein Rennrad nervt und dein Männerdutt ist an Sexyness kaum zu unterbieten. Aber Bart - ohja Bart ist besonders wichtig. Selbst der kleinste, dünnste und von Gott mit kaum Bartwuchs ausgestattete Torben trägt jetzt Bart. Naja Flaum. Aber auch Bernd Stelter lag falsch - 3 Haare machen noch keinen Bären. Und erst Recht keinen Mann. Und um Gottes Willen ISS. Und damit mein ich den Imperativ von essen und nicht die Raumstation. Und red nicht so hipp und cool und fühl Dich nicht so tolerant ohne alles andere zu tolerieren.
Pah! Das sagt genau die Richtige ne? Richtig! Ich tolerier Dich. Dich als Individuum, wenn es wirklich Dein Style und Deine volle Überzeugung ist. Ja die Sneaker sehen cooler aus, wenn die Hose Hochwasser hat. Ja die witzigen Sprüche auf Deinem Jutebeutel mag ich auch - mocht ich schon, als es noch Tweets waren. Ja verdammt ich trink auch gern Mate und Pfeffi. Aber Berlin mag ich nicht. Nee. Ja ich trag auch Dutt. Und niemand behauptet der sieht gut aus - aber ich darf das. Warum? Weil ich ein Mädchen bin.
 Jaha! Und da sind wir beim nächsten Thema. Seit wann ist es cool Feministin zu sein? Warum ist es nicht einfach normal für seine Rechte einzustehen? Warum muss ich für jeden Cent mehr bis auf's Blut kämpfen und mein Kollege bekommt die Gehalterhöhung auf dem Silbertablett serviert? Warum ist es nicht normal, dass ich mir mein Bier selbst zahlen kann und wenn ich will auch mein Steak grille? Was ist falsch daran zu denken, dass ich als Frau genau so viel Wert bin wie Du als Mann?
 Oder bin ich das nur, wenn ich nett lächel? Schweigend meine Weißweinschorle trinke und verführerisch in meinen Haaren rumspiele? Während ich Dir an Deinen Lippen hänge und egal was für ein uninteressanter Schrott eben diese verlässt immer lache und nicke? Und lache und nicke? Ja ich lache gerne, aber Nicken war schon als kleines Mädchen 'ne große Schwäche von mir. Viel lieber hab ich auf den Boden gestampft und mit dem Kopf geschüttelt. So wild, dass meine blonde Mähne durch die Gegend flog. Ja meine Mähne fliegt heute auch noch. Beim Tanzen. Oder beim Lachen an der Bar. Nur dass ich eben keine Weinschorle bestelle, sondern ein Herrengedeck. Ja ich bin auch eine gute Frau, wenn ich lieber Schnaps und Bier als Wein und Wasser trinke. Und in welcher Welt leben wir, dass ich darüber überhaupt nachdenken soll?
 A propos Welt - Du nervst. Du nervst hart. Als wär das nicht alles schlimm genug. Weiblich. Ende 20. Leichter Hang zum Alkoholismus und den Drogen nie abgeneigt. Bald die Frau von Ihm und eigentlich rundum zufrieden - ABER: RUNDum ist das Stichwort. Ich will eine Welt in der eine Frau, Frau sein darf. Eine Welt in der es egal ist ob ich Größe 38, 48 oder sonstwas trage. Ich will dass es mir egal ist was andere denken. Noch lieber will ich dass Ihr alle so einen Müll nicht mehr denkt. Ich will kein Bodyshaming mehr. Keine Genderdebatten kein gar nichts. Ich will ich sein. Ich will mit vollster Überzeugung zu viel wiegen. Zu viel lachen und zu viel trinken. Ja mein Arsch ist zu fett, dafür aber extrem knackig und meine Brüste haben mir schon manches Bier bezahlt. Trotzdem geht es um die Einstellung, nicht das was wir ausstellen. Ich will Akzeptanz. Ja Krieg ist einfacher als Frieden, aber das interessiert mich nicht. Leben und leben lassen. Kapier das, Welt. AMEN.
 PS: Ach noch was, lasst das mit den Snapchat-Filtern. Ist ja vielleicht witzig und süß. Aber schickt es nicht in die Welt raus. Macht Euch nicht zu kleinen süßen Häschen. Und Pandas. Und überhaupt. 

Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts